Willkommen auf der Seite der Grundschule Bürgerschule

Alfeld

Unsere Wochenpläne

Die Wochenpläne der Bürgerschulklassen stehen von nun an hier für die Kinder bereit.

 

Um auf die Wochenpläne zu gelangen, klicken Sie  -->   hier!

 

 

Die täglichen Sprechzeiten der                                                                   Lehrkräfte finden Sie auf der Homepage.

 

 

Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler

Leitfaden für die Eltern, Schülerinnen und Schüler
Leitfaden_fr_Eltern_Schlerinnen_und_Schl[...]
PDF-Dokument [481.8 KB]
Hygieneplan Bürgerschule
Hygieneplan Bürgerschule April 2020.doc
Microsoft Word-Dokument [337.0 KB]

Alfeld, d. 28. Mai 2020

Zusätzliche Aufnahme des Präsenzunterrichts für Jahrgang 1 und 2

 

Liebe Eltern,

 

ich hoffe sehr, es geht Ihnen und Ihren Lieben gut und Sie haben die bisherige Zeit mit COVID-19 möglichst unbeschadet überstanden.

Komplizierte Zeiten erfordern komplexe Lösungen und um eine tragbare Lösung für Ihre Kinder zu generieren hat am vergangenen Montag (25. Mai 2020) das höchste Entscheidungsgremium der Schule, der Schulvorstand, getagt. Dieser besteht aus vier Vertretern der Elternschaft sowie vier Vertretern der Lehrerschaft. Es war und ist mir wichtig, unter Beteiligung aller Vertreter der Schulgemeinschaft unserer Bürgerschule eine Systematik für unsere Kinder zu erstellen, die unter den gegebenen schwierigen Umständen eine umsetzbare Lösung abbildet.

Der Vorstand hat einstimmig die oberste Priorität auf die Gesundheit Ihrer Kinder und somit auch Ihrer Familien gesetzt. Die Einhaltung der hygienischen Rahmenbedingungen (Abstandsgebot in Räumen, Toiletten, Fluren und auch auf dem Pausenhof, regelmäßiges und gründliches Reinigen der Hände etc., kleiner Personenkreis in den Lerngruppen)  ist somit unabdingbar. Dieses lässt sich mit einer Schülerzahl von ca. 100 Schülerinnen und Schülern am Tag verlässlich realisieren.

Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass aktuell auf Grund der Pandemie 92 Wochenstunden Unterricht fehlen, da Lehrkräfte aus gesundheitlichen Gründen bis auf weiteres nur im Homeoffice tätig sein dürfen.

Überdies sind wir gebunden, die Anfangszeiten der Notbetreuung und des Unterrichts zu versetzen, um eine Durchmischung von Lerngruppen zu vermeiden. Der Nachmittagsunterricht und auch das Mittagessen sind weiterhin untersagt.

Die Notbetreuung wird wie bisher gewohnt, von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 13 Uhr stattfinden.

Die 3. und 4. Klassen haben an ihren Präsenztagen in der Zeit von 7.45 Uhr bis 13 Uhr Unterricht, die 1. und 2. Klassen in der Zeit von 8.30 Uhr bis 13 Uhr. Die bisherigen Gruppeneinteilungen bleiben bestehen, bzw. Kinder des Jahrgangs 1 und 2 erhalten diese zeitnah von ihren Klassenleitungen.

An den Tagen, an denen Ihre Kinder keinen Unterricht haben, werden sie weiter mit Aufgaben für das Homeschooling versorgt.

Nach intensiver Beratung empfiehlt der Schulvorstand mit deutlicher Mehrheit das unten abgebildete System, welches offiziell durch die Niedersächsische Landesschulbehörde genehmigt ist.

Monat

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Juni

1

Pfingsten

2

Ferien

3

Klasse 3/4

Gruppe 1

4

Klasse 2/2

Gruppen 1+2

5

Klasse 2/2

Gruppen 1+2

Juni

8

Klasse 3/4

Gruppe 2

9

Klasse 3/4

Gruppe 1

10

Klasse 3/4

Gruppe 2

11

Klasse 2/2

Gruppen 1+2

12

Klasse 2/2

Gruppen 1+2

Juni

15

Klasse 3/4

Gruppe 1

16

Klasse 3/4

Gruppe 2

17

Klasse 3/4

Gruppe 1

18

Klasse 1/2

Gruppe 1

19

Klasse 1/2

Gruppe 2

Juni

22

Klasse 3/4

Gruppe 2

23

Klasse 3/4

Gruppe 1

24

Klasse 3/4

Gruppe 2

25

Klasse 1/2

Gruppe 1

26

Klasse 1/2

Gruppe 2

Juni / Juli

29

Klasse 3/4

Gruppe 1

30

Klasse 3/4

Gruppe 2

1

Klasse 3/4

Gruppe 1

2

Klasse 1/2

Gruppe 1

3

Klasse 1/2

Gruppe 2

Juli

6

Klasse 3/4

Gruppe 2

7

Klasse 3/4

Gruppe 1

8

Klasse 3/4

Gruppe 2

9

Klasse 1/2

Gruppe 1

10

Klasse 1/2

Gruppe 2

Juli

13

Klasse 3/4

Gruppe 1

14

Klasse 3/4

Gruppe 2

15

Zeugnisse

16

Sommerferien

17

Sommerferien

 

Herzliche Grüße

Heiko Lanclée, Rektor

30. April 2020

Beginn des Präsenzunterrichts in Jahrgang 4

 

Liebe Eltern,

 

ich hoffe sehr, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht!

Wie Sie sicher schon unserer Homepage entnommen und durch Ihre Klassenleitungen erfahren haben, beginnt für Ihre Kinder am 04. bzw. 05. Mai 2020 wieder der Unterricht.

Um den aktuell notwendigen hygienischen Standards entsprechen zu können und somit das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten ist es unabdingbar, dass alle am Gelingen der Umsetzung mitwirken.

Alle Kinder werden zu Beginn von ihren Klassenleitungen ausführlich darüber informiert, welche neuen hygienischen Regeln (Abstand, Toilettengänge, Hände waschen, Verhalten in den Pausen etc.) einzuhalten sind. Ich möchte Sie ausdrücklich bitten, dieses auch zu Hause nochmal zu thematisieren.

Überdies verändern wir die Tagesstruktur im Schultag.

Ihre Kinder begeben sich bitte nach dem Ankommen auf dem Schulgelände umgehend in ihren Klassenraum und dort auf den ihnen fest zugeordneten Platz. Die Klassenleitung wird sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Klassenraum befinden und Ihre Kinder erwarten.

Eine Beaufsichtigung kann erst ab 8.30 Uhr gewährleistet werden. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder nicht bereits erheblich früher das Schulgelände betreten.

Um eine räumliche und zeitliche Trennung in den Pausen zu gewährleisten, werden wir den Schulgong bis auf weiteres abstellen. Die Lehrerteams der jeweiligen Klassen werden sich über die Inhalte der U-Phasen, unter Berücksichtigung der ministerialen Vorgaben, austauschen und sie entsprechend gestalten.

Die Notbetreuung kann bei Bedarf wie gewohnt von 8-13 Uhr genutzt werden.

 

 

Klasse

U-Phase 1

 

Hofpause 1

U-Phase 2

Hofpause 2

U-Phase 3

4a

8.30-9.15Uhr

 

9.15-9.30Uhr

9.30-11.10Uhr

11.10-11.25Uhr

11.25-13.00Uhr

4b

8.30-9.30Uhr

 

9.30-9.45Uhr

9.45-11.25Uhr

11.25-11.40Uhr

11.40-13.00Uhr

4c

8.30-9.15Uhr

 

9.15-9.30Uhr

9.30-11.10Uhr

11.10-11.25Uhr

11.25-13.00Uhr

4d

8.30-9.30Uhr

 

9.30-9.45Uhr

9.45-11.25Uhr

11.25-11.40Uhr

11.40-13.00Uhr

 

 

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. H. Lanclée, Rektor

20. April 2020

Vorläufige Regelungen zum Lernen im eingeschränkten Schulbetrieb sowie zum Lernen zu Hause

 

Liebe Eltern,

 

wie ich Ihnen bereits vergangene Woche über die Homepage mitgeteilt habe, wird auch in unserer Bürgerschule der Schulbetrieb voraussichtlich ab dem 04. Mai 2020  wieder eingeschränkt aufgenommen.

Die 4. Klassen beginnen dann in halben Lerngruppen im Wechselrhythmus von 2 Tagen mit jeweils Schulbesuch und Lernen zu Hause. Die Zuordnung entspricht den Einteilungen in die Arbeitsgruppen Werken und Textil.

Als Veranschaulichung ein Beispiel:

Die Klasse 4a/1 beginnt Montag in der Schule und lernt am Dienstag mit Aufgaben vom Vortag zu Hause, am Mittwoch besucht die Lerngruppe wieder die Schule.

Die 4a/2 startet am Montag zu Hause mit Aufgaben, am Dienstag kommt die Gruppe in die Schule und wird vor Ort unterrichtet, am Mittwoch lernen sie wieder daheim. So geht es dann fortlaufend für alle Lerngruppen weiter.

Woche 1:

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

4a,b,c,d/1

4a,b,c,d/2

4a,b,c,d/1

4a,b,c,d/2

4a,b,c,d/1

 

Woche 2:

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

4a,b,c,d/2

4a,b,c,d/1

4a,b,c,d/2

4a,b,c,d/1

4a,b,c,d/2

 

Alle Klassen werden ausschließlich von zwei Lehrkräften unterrichtet, um somit den Personenkreis und das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

Die Klassen 4a/1/2 und 4b/1/2 ziehen in den Pavillon, die Klassen 4c/1/2 und 4d/1/2 verbleiben in ihren Klassenräumen im Altbau.

In den Pausen erfolgt eine räumliche Trennung. Die Unterrichtszeit startet um 8.30 Uhr und endet um 13 Uhr.

 

Bereits ab dem 22. April 2020 beginnt für alle Jahrgänge das Lernen zu Hause. Alle Kinder erhalten von ihren Klassenleitungen  Wochenpläne (ab Dienstag 21.April 2020 ca. 19 Uhr online) , welche Sie persönlich in der Schule abholen oder sich von der Homepage herunterladen können. Diese müssen verbindlich bearbeitet und wieder an die Schule übermittelt werden. Die maximale Lernzeit zu Hause für Kinder der Jahrgänge 1 und 2 beträgt 90 Minuten und für die Jahrgänge 3 und 4 120 Minuten. Für die genaue Verfahrensweise Ihres Jahrgangs wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenleitung.

 

Um Ihre Kinder zu Haus bestmöglich zu unterstützen bieten alle Lehrkräfte täglich (Montag-Freitag) telefonische Sprechzeiten an. Diese entnehmen Sie bitte der Homepage oder wenden sich bitte an Ihre Klassenleitung.  Überdies werden Ihre Kinder mindestens einmal pro Woche persönlich telefonisch kontaktiert.

Die Schulleitung erreichen Sie täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 8-13 Uhr unter der Ihnen bekannten Telefonnummer der Schule.

Sollten Sie Fragen haben können Sie sich gern telefonisch an mich wenden.

 

Herzliche Grüße aus der Bürgerschule

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

Aktuelles zur derzeitigen Situation:

 

                                                                                            16. April 2020

 

Liebe Eltern,

die aktuellen Infektionszahlen (0) in Alfeld lassen hoffen, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht.

Herr Kultusminister Tonne hat heute in einer Pressekonferenz und über ein 15 seitiges Informationspapier die nächsten Schritte in Schule beschrieben.

  1. Es wird weiterhin im Zeitfenster von 8 - 13 Uhr eine Notbetreuung geben. Ich möchte Sie bitten Ihr(e) Kind(er) dafür über unsere Mail: abc@buergerschule.de, den Messenger unserer Homepage oder am 17. April 2020 in der Zeit von 7.30 Uhr - 12.30 Uhr telefonisch anzumelden. Dieses sollte bitte bis morgen (17. April 2020) 13 Uhr verbindlich geschehen, damit eine stabile Planung von unserer Seite vorgenommen werden kann.
  2. Schülerinnen und Schüler werden bis auf Weiteres umschichtig in halben Lerngruppen unterrichtet.
  3. Jahrgang 4 beginnt am 04. Mai 2020, Jahrgang 3 am 18. Mai 2020 die Jahrgänge 1 und 2 sollen Ende Mai Anfang Juni folgen.
  4. Lernen soll zu gleichen Anteilen zu Hause und in der Schule stattfinden.
  5. Es wird ein einheitliches Verfahren zur Aufgabenstellung und -verteilung entwickelt.
  6. Die Arbeitszeit zu Hause beträgt für den Jahrgang 1 und 2 etwa 1,5 Stunden, für den Jahrgang 3 und 4 etwa 2 Stunden. Es soll hier vordringlich um die Stärkung der Basiskompetenzen gehen.
  7. Es werden von den Lehrkräften verbindliche telefonische Sprechstunden angeboten, sowie einmal in der Woche von der Klassenleitungen telefonisch Kontakt zu Ihrem Kind aufgenommen. In Einzelfällen sind auch persönliche Gespräche möglich.
  8. Ein Nachmittagsangebot findet nicht statt.
  9. In Abstimmung  mit der Stadt Alfeld wird ein Hygieneplan erstellt.
  10. Regulärer Sportunterricht entfällt.
  11. Pausenzeiten werden umschichtig geregelt oder räumlich getrennt.
  12. Sämtliche Veranstaltungen wie Schulfeste, Projektwochen, Tages- und Klassenfahrten entfallen bis zu den Sommerferien grundsätzlich.

Im Rahmen einer Dienstbesprechung wird das Kollegium der Bürgerschule am 17. April 2020 die benannten Maßnahmen erörtern und konkretisieren. Wir werden dann, die erarbeiteten und genau Ihr Kind betreffenden Inhalte so zeitnah wie möglich, Ihnen auf geeignetem Weg zukommen lassen.

 

Bis dahin bleiben Sie bitte gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

03. April 2020

Liebe Eltern,

ich hoffe es geht Ihnen und Ihren Lieben gut und Sie kommen alle gesund durch diese Zeit! Das Kultusministerium hat uns neue Inhalte zukommen lassen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

 

Herzlichst

 

Heiko Lanclée, Rektor

StarterKit_Eltern.pdf
PDF-Dokument [228.9 KB]

Einschulung 2021

Liebe Eltern,

auch wenn bis zur Einschulung Ihres Kindes noch ein wenig Zeit ist, so möchte ich Ihnen heute hinsichtlich der Anmeldung einige wichtige Informationen zukommen lassen.

 

Die Informationsveranstaltung am 20. April 2020 wird auf einen bislang noch nicht bekannten Termin verschoben.

Sollten Sie dringende Fragen haben, können Sie mich am 21. April 2020 in der Zeit von 8-14 Uhr unter der Telefonnummer 05181-4516 oder jederzeit per Mail über abc@buergerschule.de erreichen.

Überdies können Sie wichtige Informationen auch hier unserer Homepage entnehmen.

 

Die Anmeldung Ihres Kindes findet wie geplant statt. Bitte beachten Sie dabei die zur Zeit geltenden hygienischen Bestimmungen.

 

Herzliche Grüße

Heiko Lanclée, Rektor

Unsere Regenbögen - Gemeinsam schaffen wir das!

 

26. März 2020

 

Liebe Eltern,

 

wir bieten weiterhin die Betreuung von Schülerinnen und Schülern an, deren Eltern sich in einer akuten Notlage befinden bzw. die in der öffentlichen Daseinsvorsorge tätig sind. Die Betreuung wird auch in den Osterferien zwischen 8.00 Uhr und 13.00 Uhr garantiert, unterliegt allerdings aufgrund der bisherigen Anmeldezahlen einigen Sonderregelungen:

  • In der ersten Ferienwoche vom 30.03. bis 03.04.2020 findet die Betreuung auch unserer Bürgerschüler in den Räumen des Gymnasiums statt.
  • In der zweiten Woche vom 06.04. bis 09.04.2020 findet die Betreuung auch der Gymnasiasten in den Räumen der Bürgerschule statt.
  • Vom 14.04. bis 17.04.2020 stellen die Schulen wiederum eine eigene Betreuung ihrer eigenen Schüler*innen sicher.
  • Bei plötzlichen Bedarfen melden Sie Ihr Kind  bitte bis 12.00 Uhr für den Folgetag per E-Mail unter sekretariat@gymalf.de oder unter abc@buergerschule.de an.

Sollten Sie noch Fragen haben erreichen Sie mich morgen (27.3.2020) unter 05181-4516.

 

Herzliche Grüße

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

23. März 2020

 

Liebe Eltern,

 

mit dem Schreiben des Kultusministeriums vom 20. März 2020 wird die Sicherstellung der Notbetreuung während der Zeit der Osterferien angeordnet.

Gern kommen wir dieser Weisung nach.

 

Schulleitung und Personalrat haben heute für die Zeit der Osterferien einen entsprechenden Einsatzplan entworfen.

Wenn Sie unsere Notbetreuung nutzen möchten, möchte ich Sie bitten Ihr/e Kind/er im Verlauf der Woche bis zum 27.3. in der Zeit von 8-14 Uhr telefonisch  oder per Mail über abc@buergerschule.de bei mir anzumelden.

Überdies weise ich nochmal ausdrücklich darauf hin, dass die Ferienbetreuung wirklich nur im Notfall genutzt werden soll!

 

Bleiben Sie gesund und bitte, wenn möglich, zu Hause!

 

Herzlichst

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

 

 

20. März 2020

 

Liebe Eltern,

 

in den letzten Tagen erreichen mich häufig Anfragen, was Ihre Kinder denn zu Haus noch für die Schule machen könnten.

Ich verweise in diesem Zusammenhang auf den Brief von Herrn Kultusminister Tonne.

Er beschreibt folgenden Rahmen für die Notsituation:

"Wir haben uns dafür entschieden, dass der Unterricht in den nächsten zwei Wochen ersatzlos ausfällt und Schülerinnen und Schüler nicht mit Arbeitsmaterial versorgt werden müssen. Selbstverständlich können Sie dieses tun, eine Bewertung findet gleichwohl nicht statt."

Ich versichere Ihnen, dass die momentane Situation nicht zum schulischen Nachteil Ihrer Kinder sein wird.

Wenn die Schule wieder beginnt, werden wir Ihre Kinder dort abholen, wo sie gerade stehen.

Ich denke in der jetzigen Zeit gibt es dennoch sehr wichtige Inhalte zu lernen, nämlich Rücksichtnahme, Zusammenhalt und Fürsorge. Unsere Gesundheit ist unser höchstes Gut! Bitte vergessen Sie dieses nicht und bleiben Sie bitte zu Hause!

 

Herzlichst

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

 

16. März 2020

Liebe Eltern,

 

wenn Sie noch Material für Ihre Kinder aus der Schule organisieren möchten, ist dieses von Montag bis Freitag in der Zeit von 8-13 Uhr möglich. Bitte rufen Sie kurz vorher in der Schule an.

Weiterhin möchte ich Sie informieren, dass bis zum Schuljahresende alle Schulfahrten und ähnliche Schulveranstaltungen ausfallen. Auch unterrichtsbedingte Fahrten zu außerschulischen Lernorten sind erfasst.

Die Beratungsgespräche für den Übergang an die weiterführenden Schulen werden auf einen unbestimmten Zeitpunkt verlegt. Der Termin wird Ihnen hier oder von Ihren Klassenelternräten mitgeteilt.  Eine Beratung wird aber in jedem Fall erfolgen, ggf. telefonisch.

 

Herzliche Grüße

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

 

14. März 2020

Liebe Eltern,

 

zunächst möchte ich mich für Ihre Unterstützung in dieser Ausnahmesituation bedanken. Die Schließung der Schule konnte ohne besondere Vorkommnisse erfolgen. Aktuell ist kein Infektionsfall in unserer Bürgerschule bekannt, somit kann auch die Notbetreuung wie geplant erfolgen.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage, um mögliche neue Informationen zu erhalten.

Wir sind auch in den nächsten beiden Wochen bis zu den Osterferien täglich von 8 - 14 Uhr für Sie telefonisch erreichbar.

 

Herzliche Grüße

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

Schließung aller Schulen in Niedersachsen

 

 

Liebe Eltern,

 

die Bürgerschule Alfeld folgt in ihren Überlegungen und Handlungen grundsätzlich immer den Empfehlungen und Weisungen des Niedersächsischen Kultusministeriums sowie denen der Niedersächsischen Landesschulbehörde.

Es gibt nunmehr von Herrn Kultusminister Tonne die dienstliche Weisung sämtliche Schulen in Niedersachsen ab sofort bis auf weiteres zu schließen.

Wir geben allen Kindern Materialien (Arbeitsheft Mathematik, Lesebuch, Rechtschreibheft, Wochenplan Klasse 1) mit, in denen Sie mit Ihren Kindern bis zum aktuellen Stand des Unterrichts in der unterrichtsfreien Zeit arbeiten können.

Nach Rücksprache mit der Stadt Alfeld sowie dem Gesundheitsamt Hildesheim ist vom Virusgeschehen auch unser Schuljubiläum betroffen. Dieses kann am 25. April 2020 leider nicht stattfinden und wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Für Rückfragen informieren Sie ich bitte auf www.nibis.de oder kontaktieren uns telefonisch unter der Ihnen bekannten Nummer.

Die Notfall-Hotline der Niedersächsischen Landesschulbehörde lautet:

0511-106-6000.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bitte bleiben oder werden Sie gesund!

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

 

 

Notbetreuung

 

Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis einschließlich 8 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr durch die Schule zu gewährleisten.

Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind.

Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

 Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,

 Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,

 Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und ver-gleichbare Bereiche.

Ausgenommen von dieser Verfügung ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall).

 

Eine Betreuug über den genannten zeitlichen Rahmen hinaus kann derzeit über das CJD Elze nicht geleistet werden.

 

 

Pressemeldung

Schulausfall in ganz Niedersachsen -

Busse fahren nach Ferienfahrplan

13. März 2020

Ab Montag, den 16. März 2020 gilt beim Regionalverkehr Hildesheim (RVHI) sowie auch beim Stadtverkehr Hildesheim (SVHI) der aktuelle Ferienfahrplan.

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch den Coronavirus hat das niedersächsische Kultus-ministerium für sämtliche Schulen in Niedersachsen eine flächendeckende Schulschließung veran-lasst. Damit beginnen die Osterferien, welche eigentlich erst am 30. März starten sollten, schon zwei Wochen früher.

Daher hat sich der Regionalverkehr Hildesheim nach Absprache mit dem zuständigen Aufgaben-träger, der Schülerförderung des Landkreis Hildesheim und auch der Landesnahverkehrsbehörde LNVG dazu entschlossen ab Montag Betriebsbeginn den Ferienfahrplan in Kraft zu setzten.

Dies bedeutet, dass auf sämtlichen Linien des Regionalverkehrs, die mit einem „S" gekennzeichne-ten „Schulbusfahrten" nicht stattfinden. Stattdessen werden alle Fahrten, die mit einem „F" vermerkt sind, durchgeführt. Auf einigen Linien im Südkreis kommen damit auch unsere Rufbusse zum Ein-satz, die in den Ferien den eigentlichen Linienverkehr ersetzen.

Ausführliche Informationen zu unseren Ferienfahrplänen gibt es im Internet unter www.rvhi-hildesheim.de, in unserem Kundencenter (Schuhstraße 40 in 31134 Hildesheim) oder unter unserer Hotline 05121 - 76420.

 

Unser Leitbild

 

 

Mit diesem Leitbild haben wir uns als Schulgemeinschaft auf Prinzipien und Werte geeinigt, auf denen unsere Zusammenarbeit aufbaut.

 

  1. Jeder Einzelne ist willkommen und wird angenommen.

  2. Alle an der Schule Beteiligten sorgen für ein positives Umfeld.

  3. In dieser Gemeinschaft wird miteinander und voneinander gelernt.

  4. Unser Ziel ist, dass durch methodische Vielfalt und offene Unterrichtsformen jedes Kind optimal gefördert und gefordert wird.

  5. Durch Bewegungsmöglichkeiten, sportliche Aktivitäten und Vermittlung einer gesunden Lebensweise stärken wir unsere Schülerinnen und Schüler.

  6. Ein bewusster Umgang mit Natur und Umwelt ist uns wichtig.

 

Wir sehen es als unseren Auftrag an, die uns anvertrauten Kinder zu selbstständigen, verantwortungsbewussten und rücksichtsvollen Individuen in einer demokratischen Gesellschaft zu erziehen.

 

 

 

DANKE, Herr Graupe!

Nach fast 23 Jahren an der Bürgerschule wurde unser Hausmeister Herr Graupe heute mit einer kleinen Feier in den Ruhestand verabschiedet. Zu "Heute hier, morgen da" von Hannes Wader bedankten sich alle Kinder und Mitarbeiter der Bürgerschule bei Herrn Graupe für die schöne gemeinsame Zeit und die geleistete wertvolle Arbeit!

 

Wandergottesdienst am Buß- und Bettag

Am 20. November feierten alle Bürgerschulkinder einen besonderen Wandergottesdienst zum Buß- und Bettag. Einleitend zum Friedensgottesdienst präsentierte die Klasse 3a das Singspiel "Josef und seine Brüder". An neun verschiedenen Stationen konnte zum Thema "Frieden" gefühlt, geschmeckt, gedacht, gesungen, gehört und getanzt werden. Am Ende des Gottesdienstes erteilte Pastor Michael Kratochwill allen den Segen.

Besonderer Dank für die tolle Organnisation gilt Frau Ernst, Frau Fritz, Frau Heinemann und Frau Fischer sowie unseren Bürgerschuleltern, welche tatkräftig geholfen haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! 

Bürgerschulkinder übergeben die Erntekrone dem Landrat

Ein besonderes Erlebnis hatten am vergangenen Dienstag unsere 78 Kinder der dritten Klassen. Auf Initiative unserer Konrektorin Ute Ossenkop fertigten unsere dritten Klassen eine wirklich eindrucksvolle Erntekrone unter Anleitung der Landfrauen Alfeld. Diese wurde dann an den ehemaligen Bürgerschüler und jetzigen Landrat Olaf Levonen übergeben. Zu besichtigen ist die Krone in der Außenstelle des Landkreises in der Ständehaustraße.

Quelle: Landkreis Hildesheim

„alt-Alfeld“ zu Besuch in der Bürgerschule

 

Am 22.03.19 hat der Verein „alt – Alfeld“ das erste Mal in einer Schule seine faszinierenden Fotos und Vergleiche von früher und heute.gezeigt. Herr Quintel und Herr Schütz haben die Kinder des 4. Jahrgangs der Bürgerschule zum Staunen gebracht. Sie zeigten hoch interessante Vergleiche aus vergangenen Zeiten, z. B. wie der Marktplatz um 1900 aussah und heute. Auch das Siebenbergebad wurde gezeigt. Die meisten Kinder wussten nicht, dass dort früher ein Freibad war. Auch die Bürgerschule wurde früher und heute gezeigt. Dabei ist uns aufgefallen, dass sich der Altbau von außen kaum verändert hat und wir im kommenden Schuljahr schon das 125 jährige Jubiläum feiern. 

Der Verein „alt – Alfeld“ hat ca. 70000 Fotos archiviert. Eine Auswahl dieser faszinierenden Zeitgeschichte sind auf der Website „www.alt-alfeld.de“ zu sehen.

Der Vortrag hat uns sehr gut gefallen und wir staunen immer noch über die Eindrücke, die uns Herr Quintel und Herr Schütz ermöglicht haben.

 

Klasse 4a

Volksbank spendet 1000 Euro für den Forscherraum

Seit nunmehr über 10 Jahren ist die Bürgerschule Mitglied im Kooperationsverbund für Hochbegabung. In diesem Zusammenhang konnte nun Dank einer großzügigen Spende der Volksbank in Höhe von 1000 Euro ein Forscherraum für Kinder mit besonderen Begabungen eingerichtet werden.

„Es ist wichtig, die Kinder in ihren Begabungen zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit zu geben, diese entsprechend zu entwickeln“, so Dr. Jörg Hahne, Volksbank Vorstand und Roland Schaper, Repräsentant der Volksbank Alfeld.

Unter Leitung von Lehrerin Susanne Fitz-Lange können Kinder der Bürgerschule gemäß ihren Interessen mit Experimentierkästen, Mikroskopen und natürlich in Büchern und im Internet zu naturwissenschaftlichen Themen forschen und in kleinen Projekten arbeiten.

„Wir wollen unsere Kinder auf das Leben neugierig machen und ihnen Impulse geben“, so Schulleiter Heiko Lanclée, der sich sehr über die Unterstützung durch die Volksbank freut.