Willkommen auf der Seite der Grundschule Bürgerschule

Alfeld

 

 

DANKE Dr. Flake!

 

 

Im derzeitigen Schneechaos hat unser langjähriger ehemaliger Elternratsvorsitzender Dr. Michael Flake gezeigt, dass seine Verbundenheit zu unserer Bürgerschule immer noch groß ist. Ohne zu zögern hat er kostenlos unseren Schulhof von den Schneemassen befreit.

1000 Dank dafür!

 

Alfeld, d. 06. Januar 2021
 
Liebe Eltern, liebe Bürgerschulkinder,
ich hoffe es geht Ihnen / Euch allen gut und Sie / Ihr hatten / hattet ein paar erholsame und schöne Tage im Kreise der Familie.
Vom 11. Januar - 15. Januar 2021 findet Unterricht im Szenario C (Distanzunterricht) statt, in den zwei folgenden Wochen im Wechselmodell, also Szenario B. 
Ihre Klassenleitungen werden in den nächsten Tagen zu Ihnen persönlich Kontakt aufnehmen und anlehnend an die in unseren Elterngespräche getroffenen Absprachen nochmal prüfen, ob die vor uns liegende Zeit so gemeinsam zu bewältigen ist.
Sie können am 07. und 08. Januar 21 in der Zeit von 9-12 Uhr und am 11. Januar 21 in der Zeit von 8-13 Uhr fehlende Materialien und Bücher gern aus der Schule abholen.
Tablets können ab dem 08. Januar 21 ab 9 Uhr ausgeliehen werden.
Ab dem 11. Januar 2021 wird ab 8 Uhr eine Notbetreuung in der Bürgerschule eingerichtet. Zur Nutzung gelten identische Regeln wie beim 1. Lockdown (Betriebsnotwendige Stellung in Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse mit Nachweis des Arbeitgebers, besondere Härtefälle wie psychosoziale Notlagen, drohende Kündigung, erheblicher Verdienstausfall etc.).
Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gern telefonisch in den oben benannten Zeiten in der Schule kontaktieren.
 
Herzliche Grüße aus der Bürgerschule
Heiko Lanclée

 

Alfeld, d. 17.12.2020

Liebe Eltern,

nach Aussage des Niedersächsischen Kultusministeriums, ist Stand heute (17.12.2020) geplant, den Unterricht an den Grundschulen in Niedersachsen am 11. Januar 2021 im Vollbetrieb wieder zu starten. Es gilt jedoch MASKENPFLICHT auch IM UNTERRICHT.

Die Erfahrung der letzten Tage hat uns gezeigt, dass die Halbwertszeit solcher Aussagen sehr kurz ist. Bitte verfolgen Sie die Tagespresse und schauen Sie auch auf unsere Hompage bzw. besuchen Sie regelmäßig Ihren IServ-Account um sich mit aktuellen Informationen zu versorgen!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Übergang in 2021 und natürlich viel Gesundheit für das kommende Jahr!

 

Herzlichst

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

                                                                                  Alfeld, d. 14.12.2020

 

Liebe Eltern,
nach Rücksprache mit dem Regionalen Landesamt für Schule und Bildung (ehemals Landesschulbehörde) setzt sich der Niedersächsische Kultusminister über die Anordnung des Bundes hinweg. Die Schulen, und damit auch die Bürgerschule, in Niedersachsen bleiben bis zum 18.12.2020 geöffnet. Die Präsenzpflicht ist ausgesetzt, Präsenzunterricht findet jedoch statt. Sollten Sie Ihr Kind im Homeschooling behalten, informieren Sie uns bitte. Ein Antrag ist in diesem Zusammenhang nicht notwendig.
Bitte informieren Sie Ihre Klassenelternschaften über diesen Sachverhalt.
 
Herzliche Grüße

Heiko Lanclée, Rektor
 

Alfeld, d. 02.12.20

 

Liebe Eltern,

ich hoffe sehr es geht Ihnen allen und auch Ihren Familien gut! Wie Sie sicher schon den Medien entnommem haben, ist der 18.12.2020 der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien. Am 21.und 22.12.2020 wird es in der Zeit von 8-13 Uhr eine Notbetreuung in der Bürgerschule geben. Leider ist seitens des Ministeriums noch nicht definiert, wer Anspruch auf diese Betreuung hat. Sobald dieses eindeutig ist, werden ich Sie informieren und berechtigte Anmeldungen annehmen. Überdies ermöglicht das Niedersächsische Kultusministerium Schülerinnen und Schülern, die mit einem vulnerablen Familienangehörigen Weihnachten feiern möchten, eine vorzeitige Befreiung vom Präsenzunterricht am 17. und 18.12.2020. Die Anträge dafür können formlos und oder mit Formular bis zum 11.12.2020 gestellt werden. In diesem Antrag ist glaubhaft darzulegen, warum die Teilnahme einer Schülerin oder eines Schülers am Präsenzunterricht als besonders bergründeter Ausnahmefall anzusehen ist. Bitte informieren Sie Ihre Klassenelternschaften über die oben benannten Sachverhalte. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Herzliche Grüße

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

Alfeld, d. 01. November 2020

 

Liebe Eltern,

 

ich hoffe es geht Ihnen und Ihren Lieben gut.

Ich möchte Sie auf diesem Weg darüber informieren, dass die Niedersächsische Landesschulbehörde, trotz der besorgniserregenden Zahlen in der Entwicklung der Covid-19 Pandemie keinerlei weitere Hygiene- oder Schutzmaßnahmen angeordnet hat.

In der Rundverfügung Nr. 26 / 2020 heißt es, dass im Primarbereich keine Verpflichtung zum Tragen einer MNB im Unterricht besteht. Diese kann auch nicht durch die Schulleitung oder einzelne Lehrkräfte ausgesprochen werden.

 

Gemäß § 13 Abs. 2 Satz 1 Niedersächsische Coronaverordnung besteht für Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft eine Verpflichtung in Szenario B (Schule im Wechselmodell) zu wechseln,

1. wenn am Standort der Schule die 7-Tage Inzidenz 100 oder mehr beträgt,

UND

2. eine andere die Schule betreffende Infektionsschutzmaßnahme vom Gesundheitsamt angeordnet wurde, für die Dauer von 14 Tagen.

 

Die Bürgerschule läuft aktuell somit, trotz aller schwierigen Umstände, im Vollbetrieb weiter.

 

Ich hoffe sehr, dass wir alle gesund durch diese Zeit kommen und unsere Regierung mit geschärftem Augenmaß und zeitgerecht zum Schutze der uns anvertrauten Kinder sinnvolle Maßnahmen ergreift.

 

Herzlichst

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

 

 

 

 

Alfeld, d. 04. September 2020

Liebe Eltern,

 

wie Sie sicher heute der lokalen Presse entnommen haben, gab es einen COVID-19 Verdachtsfall in unserer Bürgerschule.

Ich kann Ihnen heute nunmehr durch das Gesundheitsamt Hildesheim mitteilen, dass sich der Verdacht NICHT bestätigt hat. Es gibt aktuell also keine COVID-19 Infektion in unserer Bürgerschule.

 

Herzlichst

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

 

 

 

Alfeld, d. 24. August 2020

Liebe Eltern im Zuge des Szenarios A gelten folgendende Zutrittsbeschränkungen:

 

Der Zutritt von Personen, die nicht in der Schule unterrichtet werden oder dort nicht regelmäßig tätig sind, ist auf ein Minimum zu beschränken!

Bitte beachten Sie folgende Vorgaben:

 

  • Bitte melden Sie sich im Sekretariat telefonisch an, bevor Sie die Schule betreten 

     

  • Bitte hinterlassen Sie im Sekretariat Ihre Kontaktdaten (Name, Telefonnummer, Zeitpunkt des Betretens/Verlassens der Schule)

     

  • Bitte halten Sie auf dem gesamten Schulgelände den Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen ein

     

  • Bitte tragen Sie unbedingt eine Mund-Nasen-Bedeckung

     

  • Sie dürfen das Schulgebäude nicht betreten, wenn Sie Fieber und/oder ernsthafte Krankheitssymptome aufweisen

     

  • Eine Begleitung der Kinder durch Eltern o.a. in das Schulgebäude ist untersagt

     

  • Das Abholen der Kinder durch Eltern o.a.

    innerhalb des Schulgebäudes ist untersagt

     

  • Im Schulgebäude gilt das Gebot des „Rechtsverkehrs“

 

Alfeld, d. 19. August 2020

 

 

 

Unterrichtsgestaltung im Schuljahr 2020 / 2021

 

Liebe Eltern,

 

nach der aktuellen Lageeinschätzung zum Infektionsgeschehen mit dem Niedersächsischen Gesundheitsministerium und dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt kann ich Ihnen mitteilen, dass wir mit dem Szenario A „Eingeschränkter Regelbetrieb“ beginnen werden.

Um einen weitgehend normalen Unterrichtsbetrieb gewährleisten zu können, wird das Abstandsgebot unter den Schülerinnen und Schülern zugunsten eines Kohortenprinzips aufgehoben. Unter einer Kohorte wird in diesem Fall max. ein Schuljahrgang verstanden.

Generell gilt es Lerngruppen so konstant wie möglich zu halten und die Zusammensetzung zu dokumentieren.

Außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, in denen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ein Abstand von mindestens 1,5 m zu Personen anderer Kohorten nicht gewährleistet werden kann. Das betrifft in der Regel Gänge Flure, Versammlungsräume usw., ggf. auch das Außengelände. Diese Regelung gilt für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bürgerschule und auch für Sie als Eltern. Das Tragen von Visieren stellt keine gleichwertige Alternative dar!

Wenn Sie in die Schule kommen möchten, melden Sie sich bitte vorher telefonisch an.

Der Unterricht am Vormittag findet nach normaler Stundentafel statt.

Am 27.8. und 28.8.20 ist von der 2.-5. Stunde Unterricht bei der Klassenleitung.

Auch die Betreuung am Vormittag  findet im Zuge der Verlässlichen Grundschule wie vor der Corona-Pandemie statt. Auch hier gilt es weiterhin, die Anzahl von Kontakten so gering wie möglich zu halten. Das Kohortenprinzip umfasst hier maximal zwei Schuljahrgänge.

Gleiches gilt für die Offene Ganztagsschule. Aufgrund der insgesamt noch immer fragilen Gesamtsituation werden nur Projekte „Freies Spiel“ angeboten!

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie ausdrücklich bitten, sowohl die Betreuung am Vormittag, als auch die Angebote der Offenen Ganztagsschule nur in Anspruch zu nehmen, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung für Ihr Kind haben!

Wir werden mit Ihren Kindern am ersten Schultag die in der Schule geltenden Hygieneregeln besprechen und diese auf einem Merkzettel (BITTE BEACHTEN) mit nach Hause geben. Bitte besprechen Sie die Regeln auch daheim erneut.

Um möglichst wenige Berührungspunkte der Kohorten zu erzeugen, benutzen die Jahrgänge 1 und 2 bitte ausschließlich den Eingang an der Wallstraße. Die Jahrgänge 3 und 4 benutzen wie gewohnt den Eingang an der Kalandstraße.

Damit alle möglichst gesund durch diese komplizierte Zeit kommen, braucht es die gewissenhafte Mitarbeit und Unterstützung aller an Schule beteiligten. Darum möchte ich Sie von Herzen bitten! Miteinander füreinander, für die Gesundheit unserer Kinder!

 

Herzlichst

 

Heiko Lanclée, Rektor

 

 

Hygieneplan Bürgerschule
Hygieneplan Bürgerschule April 2020.doc
Microsoft Word-Dokument [337.0 KB]

03. April 2020

Liebe Eltern,

ich hoffe es geht Ihnen und Ihren Lieben gut und Sie kommen alle gesund durch diese Zeit! Das Kultusministerium hat uns neue Inhalte zukommen lassen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

 

Herzlichst

 

Heiko Lanclée, Rektor

StarterKit_Eltern.pdf
PDF-Dokument [228.9 KB]

Unsere Regenbögen - Gemeinsam schaffen wir das!

 

Unser Leitbild

 

 

Mit diesem Leitbild haben wir uns als Schulgemeinschaft auf Prinzipien und Werte geeinigt, auf denen unsere Zusammenarbeit aufbaut.

 

  1. Jeder Einzelne ist willkommen und wird angenommen.

  2. Alle an der Schule Beteiligten sorgen für ein positives Umfeld.

  3. In dieser Gemeinschaft wird miteinander und voneinander gelernt.

  4. Unser Ziel ist, dass durch methodische Vielfalt und offene Unterrichtsformen jedes Kind optimal gefördert und gefordert wird.

  5. Durch Bewegungsmöglichkeiten, sportliche Aktivitäten und Vermittlung einer gesunden Lebensweise stärken wir unsere Schülerinnen und Schüler.

  6. Ein bewusster Umgang mit Natur und Umwelt ist uns wichtig.

 

Wir sehen es als unseren Auftrag an, die uns anvertrauten Kinder zu selbstständigen, verantwortungsbewussten und rücksichtsvollen Individuen in einer demokratischen Gesellschaft zu erziehen.

 

 

 

DANKE, Herr Graupe!

Nach fast 23 Jahren an der Bürgerschule wurde unser Hausmeister Herr Graupe heute mit einer kleinen Feier in den Ruhestand verabschiedet. Zu "Heute hier, morgen da" von Hannes Wader bedankten sich alle Kinder und Mitarbeiter der Bürgerschule bei Herrn Graupe für die schöne gemeinsame Zeit und die geleistete wertvolle Arbeit!

 

Wandergottesdienst am Buß- und Bettag

Am 20. November feierten alle Bürgerschulkinder einen besonderen Wandergottesdienst zum Buß- und Bettag. Einleitend zum Friedensgottesdienst präsentierte die Klasse 3a das Singspiel "Josef und seine Brüder". An neun verschiedenen Stationen konnte zum Thema "Frieden" gefühlt, geschmeckt, gedacht, gesungen, gehört und getanzt werden. Am Ende des Gottesdienstes erteilte Pastor Michael Kratochwill allen den Segen.

Besonderer Dank für die tolle Organnisation gilt Frau Ernst, Frau Fritz, Frau Heinemann und Frau Fischer sowie unseren Bürgerschuleltern, welche tatkräftig geholfen haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! 

Bürgerschulkinder übergeben die Erntekrone dem Landrat

Ein besonderes Erlebnis hatten am vergangenen Dienstag unsere 78 Kinder der dritten Klassen. Auf Initiative unserer Konrektorin Ute Ossenkop fertigten unsere dritten Klassen eine wirklich eindrucksvolle Erntekrone unter Anleitung der Landfrauen Alfeld. Diese wurde dann an den ehemaligen Bürgerschüler und jetzigen Landrat Olaf Levonen übergeben. Zu besichtigen ist die Krone in der Außenstelle des Landkreises in der Ständehaustraße.

Quelle: Landkreis Hildesheim

„alt-Alfeld“ zu Besuch in der Bürgerschule

 

Am 22.03.19 hat der Verein „alt – Alfeld“ das erste Mal in einer Schule seine faszinierenden Fotos und Vergleiche von früher und heute.gezeigt. Herr Quintel und Herr Schütz haben die Kinder des 4. Jahrgangs der Bürgerschule zum Staunen gebracht. Sie zeigten hoch interessante Vergleiche aus vergangenen Zeiten, z. B. wie der Marktplatz um 1900 aussah und heute. Auch das Siebenbergebad wurde gezeigt. Die meisten Kinder wussten nicht, dass dort früher ein Freibad war. Auch die Bürgerschule wurde früher und heute gezeigt. Dabei ist uns aufgefallen, dass sich der Altbau von außen kaum verändert hat und wir im kommenden Schuljahr schon das 125 jährige Jubiläum feiern. 

Der Verein „alt – Alfeld“ hat ca. 70000 Fotos archiviert. Eine Auswahl dieser faszinierenden Zeitgeschichte sind auf der Website „www.alt-alfeld.de“ zu sehen.

Der Vortrag hat uns sehr gut gefallen und wir staunen immer noch über die Eindrücke, die uns Herr Quintel und Herr Schütz ermöglicht haben.

 

Klasse 4a

Volksbank spendet 1000 Euro für den Forscherraum

Seit nunmehr über 10 Jahren ist die Bürgerschule Mitglied im Kooperationsverbund für Hochbegabung. In diesem Zusammenhang konnte nun Dank einer großzügigen Spende der Volksbank in Höhe von 1000 Euro ein Forscherraum für Kinder mit besonderen Begabungen eingerichtet werden.

„Es ist wichtig, die Kinder in ihren Begabungen zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit zu geben, diese entsprechend zu entwickeln“, so Dr. Jörg Hahne, Volksbank Vorstand und Roland Schaper, Repräsentant der Volksbank Alfeld.

Unter Leitung von Lehrerin Susanne Fitz-Lange können Kinder der Bürgerschule gemäß ihren Interessen mit Experimentierkästen, Mikroskopen und natürlich in Büchern und im Internet zu naturwissenschaftlichen Themen forschen und in kleinen Projekten arbeiten.

„Wir wollen unsere Kinder auf das Leben neugierig machen und ihnen Impulse geben“, so Schulleiter Heiko Lanclée, der sich sehr über die Unterstützung durch die Volksbank freut.